couleurs de la vie
2018
<<< Juni >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
252627282930 
Zufallsspruch:
Der Idealismus sieht die Menschen so, wie sie sein könnten, wenn sie nicht so wären, wie sie sind.

powered by BlueLionWebdesign
iloveyou.gif
Ein Seelengefährte ist ein Mensch,
dessen Herzschlüssel in unser Herzschloss
und unser Herzschlüssel
zu seinem Herzschloss passt.


©zeitlos
Je.jpg

Jede Minute hat ihren eigenen Klang,
jeder Augenblick seine Eigenform,
jede Liebe ihre Eigenart,
jeder Mensch hat seine Besonderheit.

©zeitlos

899887.jpg

Jeder Moment ist ein

unwiederherstellbares

Einzigartiges.

©zeitlos

generation.jpg

Auch wenn du immer
wieder versuchst auf
den Kopf hören,
solltest du begreifen,
dass das
Herz sich
nicht belehren lässt

©zeitlos

abstractheart.jpg

Love begins with a smile,

grows with a kiss

and ends with a teardrop

©zeitlos

h.jpg

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3

Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Welt

ein Gedanke

die Welt - ein Saal verlorener Schritte

©wirbelwind

wirbelwind 03.02.2010, 22.05 | (0/0) Kommentare | PL

nur ein Gedanke

Komm lass uns der Welt entfliehen.

Für nur einen Tag lang

lass uns alles um uns herum vergessen

und der Nabel der Welt sein.

Den Augenblick und die Hoffnung teilen wir uns.

Wir werden uns lieben,

wir werden lachen und weinen.



Komm lass uns der Welt entfliehen.

Auf den höchsten Berg,  dem Himmel ganz nahe sein.

Wir erklären uns dann  fühlend die Welt,

vergessen jedes Wissen,

lieben uns leer bis zu den Tränen

lassen die Liebe wachsen und die Welt seht ihr zu.



Komm lass uns der Welt entfliehen.

Nur für einen einzigen Tag.

Und wenn wir zurückkommen,

lass und den Alltag gemeinsam tragen.

Komm lass uns der Welt entfliehen - gleich Morgen früh.



©wirbelwind

wirbelwind 27.01.2010, 13.26 | (0/0) Kommentare | PL

Menschenskind

Irgendwann öffnet sich der Kreis.

Aus der Wärme des Uterus,

bahnst deinen Weg ins Leben.

Du kennst längst die Stimme der Mutter,

ihr Lachen, ihre Worte,

die Stimmungen, die Liebe, die Musik.

Du fühlst längst auf deiner zarten Haut

die Zärtlichkeiten, das beruhigende Streicheln,

das sanfte Liebkosen.

Du weißt längst,

dass das Leben

zwischen den Liebenden entsteht,

zwischen den Sinnen anfängt zu klingen

und dir den elementaren Zugang zum Leben schenkt.

Du hörst die Welt um dich herum

lachen und weinen.

Worte hörst du

und du verstehst die Welt dazwischen.

Und du fühlst bis zu deinem letzten Atemzug

alles um dich herum.

Die Stimmungen, die Stimmen, die Worte

die Liebe, die Musik, die Gedanken in deinem ICH,

auch wenn es schon wie hinter einer Glaswand gefangen ist,

Die deine Endlichkeit von der Unendlichkeit trennt.

©zeitlos

wirbelwind 14.10.2007, 16.33 | (0/0) Kommentare | PL

Wirbelwind

Ungestüm und mit voller Wildheit

fegt der Wind über bunte Pfade.

Ängstlich die Blumen am Wegrand

verstecken ihre Köpfe in den Schulternblättern.

Zornig spuckt der Himmel goldene Blitzpfeile,

zerrissene dunkelgraue Wolkenkissen

regnen dicke Tränen.

Die Bäume atmen tief die Frische ein,

 schütteln aus ihrer Krone

regenbogenfarbene Tränentropfen.

Duftende Sommerblumen zaubern geheime Versprechen

und kichern mit den Sonnenstrahlen.

Auf die Flügeln des Windes

setzt sich die Welt um mich herum

und lässt sich tragen und herumwirbeln.

 

©zeitlos

wirbelwind 20.07.2007, 18.48 | (0/0) Kommentare | PL

als Gott die Welt erschuf

Als Gott die Welt erschuf, sorgte  Er auch für das Gegenstück, damit die Welt ein Gleichgewicht hat.

Er erschuf den Himmel und dann die Erde.

Dem Tag, gab er die Nacht,

dem Feuer das Wasser.

Er schuf den Mann,

und für den Mann die Frau.

Und wie alles harmonierte und alles sein Gleichgewicht hatte, bis zu dem Tag, als der Mensch seine eigenen Entdeckungen machte!

Der MANN erfand die Waffen

und entdeckte die JAGD.

Die FRAU entdeckte die JAGD

und erfand den PELZMANTEL.

Der MANN endeckte die FARBEN

und erfand die MALEREI.

Die Frau hat die MALEREI entdeckt

und erfand das MAKE-UP.

Der MANN endeckte das WORT

und erfand die UNTERHALTUNG.

Die FRAU entdeckte die UNTERHALTUNG

und erfand das GESCHWÄTZ.

Der MANN erfand die FREUNDSCHAFT,

und die FRAU endeckte die LIEBE

und sie erfand die EHE.

Der MANN endeckte die FRAU

und erfand den SEX.

Die FRAU entdeckte den SEX

und erfand die MIGRÄNE

Der MANN entdeckte das PAPIER

und erfand das GELD.

Die FRAU entdeckte das GELD

und seit dem gibt es kein GLEICHGEWICHT mehr.

 

Il a d'abord créé le ciel et lui a donné la terre,
au jour... il a donné la nuit,
au feu... il a donné l'eau et finalement...
il a créé l'homme et lui a donné la femme.

Comme ça tout balançait !  Jusqu'au jour où l'homme a fait ses propres découvertes...

L'homme a découvert les ARMES...
…et il a inventé la CHASSE.

La femme a découvert la CHASSE...
...et elle a inventé les FOURRURES.

L'homme a découvert les COULEURS...
...et il a inventé la PEINTURE.

La femme a découvert la PEINTURE...
...et elle a inventé le MAQUILLAGE.

L'homme a découvert les MOTS...
...et il a inventé la CONVERSATION.

La femme a découvert la CONVERSATION...
...et elle a inventé le BAVARDAGE.

L'homme a découvert l'AMITIÉ...
...et il a inventé l'AMOUR.


La femme a découvert l'AMOUR...
...et elle a inventé le MARIAGE.

L'homme a découvert les femmes...
...et il a inventé le SEXE.

La femme a découvert le SEXE...
...et elle a inventé les MAUX DE TETES.

L'homme a découvert LE PAPIER...
...et il a inventé l'ARGENT.

La femme a découvert l'ARGENT...
...et c'est depuis ce temps-là...

QU'Y A PLUS RIEN QUI BALANCE 'STIE

wirbelwind 20.06.2007, 18.46 | (0/0) Kommentare | PL

Sichtweisen

An einem lauen Sommerabend, zog sie sich für eine Weile in ihre Leseecke zurück. Ein alltägliches abendliches Ritual um sich vom Alltag zu erholen.

Ein paar Augenblicke der Entspannung um ihren seelischen Akku mit Kraft und Ruhe aufzuladen.

"Mami erzählst du mir bitte eine Geschichte?! Fragte das kleine Mädchen, aber bitte ein ganz neue!"

Sie lächelte dem kleinen Mädchen zu

"Ich möchte mich nur etwas entspannen und nachdenken was ich dir erzählen könnte" sagte sie lächelnd.

Die kindliche Uhr zeigt aber eine ganz andere Uhrzeit an. Für ein Kind bedeutet ein paar Minuten eine mittlere Ewigkeit.

Sie überlegte, womit sie das Mädchen für eine Weile beschäftigen könnte. Da fand sich in der Fernseh-Zeitung auf dem Tisch - gerade wie gerufen- eine etas größere Abbildung der Erde mit Meere, Erdteile.

Damit wäre es nun für eine ganze Weile beschäftigt und sie könnte in Ruhe ihr spannendes Buch weiterlesen, dachte sie sich, riss es raus und zerschnitt es in kleine und größere Puzzleteile.

Das Mädchen zog sich in seine Spielecke zurück und begann mit dem Zusammensetzen der Einzelteile . Und schon nach wenigen Minuten zeigte es ihr stolz das fertig zusammengesetzte Bild. Sie konnte es kaum glauben und fragte das Mädchen, wie es das so schnell hinbekam.

"Ach, auf der Rückseite des Bildes war ein Mensch abgebildet.
Den habe ich richtig zusammengesetzt. Und als der Mensch in Ordnung war, war auch die Welt in Ordnung." sagte es als wäre es das Selbstverständlichste auf der Welt.

Wenn der Mensch in Ordnung ist....

©zeitlos

wirbelwind 04.04.2007, 22.47 | (0/0) Kommentare | PL

a5.jpg

Bienvenue dans le manége de la vie!   

Menschliches_auge.jpg

Für vieles im Leben gibt es ein Rezept. Man nimmt einfach das, was man zur Hand hat und man verwandelt es in das, was man haben möchte. Liebe, Umstände, Erfahrung, Fantasie gehört dazu. Ist das Leben ein Freibrief für Erfindungen? Ist unser Leben eine individuelle Kreation, deren Patent wir in der Hand haben?
balaton01.jpg
Il y a une prescription pour beaucoup dans la vie. On prend simplement ce qu'on a à la main et on le transforme dans ce qu'on voudrait avoir. L'amour, circonstances, expérience, fantaisie en fait partie. La vie est-elle une charte pour des inventions ? Notre vie est-elle une création individuelle dont nous avons le brevet dans la main ?

Nous avons cette chance inouïe de posséder cette substance miracle, quand nous traversons des temps difficiles, quand nous avons besoin de courage et d'énergie pour faire face au nouveau jour qui naît.
balaton.jpg
Il y a dans la vie une épice rare et inespérée, je dirais même bénie du grand esprit cette poudre magique transforme notre quotidien en rayon de soleil dès qu'elle se répand sur un problème à résoudre, une solution à trouver.

mond.JPG

Apprenons à conjuguer l'amour au quotidien pour que la vie soit plus belle...

©zeitlos


f3dp288xa_1_1.gif

Hoffnung ist ein Stück  ein Urquell inneren Lebendigkeit die einem einen Schritt weiter führt, ohne zu wissen wohin.
©zeitlos



CURRENT MOON
DATENSCHUTZ
Home Archiv Links Kontakt Impressum Home Archiv Links Kontakt Impressum