couleurs de la vie
2017
<<< Oktober >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     
Zufallsspruch:
Mit Eitelkeit bezeichnet man den Zug eines Menschen, der sich noch wichtiger nimmt, als er sich fühlt.

powered by BlueLionWebdesign
iloveyou.gif
Ein Seelengefährte ist ein Mensch,
dessen Herzschlüssel in unser Herzschloss
und unser Herzschlüssel
zu seinem Herzschloss passt.


©zeitlos
Je.jpg

Jede Minute hat ihren eigenen Klang,
jeder Augenblick seine Eigenform,
jede Liebe ihre Eigenart,
jeder Mensch hat seine Besonderheit.

©zeitlos

899887.jpg

Jeder Moment ist ein

unwiederherstellbares

Einzigartiges.

©zeitlos

generation.jpg

Auch wenn du immer
wieder versuchst auf
den Kopf hören,
solltest du begreifen,
dass das
Herz sich
nicht belehren lässt

©zeitlos

abstractheart.jpg

Love begins with a smile,

grows with a kiss

and ends with a teardrop

©zeitlos

h.jpg

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3

Blogeinträge (themensortiert)

Thema: Couleurs de la vie

Paradoxen

Wir finden uns,
um uns zu verlieren,
verlieren uns, um uns wieder zu finden.
Wir lieben,
um uns zu entlieben,
entlieben uns,
um erneut zu lieben.

Wir vergessen,
um uns zu erinnern,
wir erinnern uns,
um nicht zu vergessen.

Wir umarmen uns,
um uns loszulassen,
wir lassen los,
um uns erneut zu umarmen.

Wir sprechen,
um nicht zu schweigen
und schweigen um nicht zu sprechen.

Wir tun und tun es nicht,
wir sind un sind es nicht
wir haben un haben nicht,
wir lieben und lieben nicht.

Wir.....wir nicht....wir wieder.

wirbelwind 10.07.2010, 15.17 | (0/0) Kommentare | PL

Jenseits der Nacht



Jenseits der Nacht,
zeigt sich der neue Tag in neuen Farben,
wärmt eine zärtliche Umarmung das ICH,
die Harmonie eines Lächelns strahlt schüchtern,
Augen leuchten hoffnungsvoll.

Es ist  Freude die wächst
es ist Liebe die aufkeimt,
es sind die Sinne die Leidenschaft fühlen,
es sind zwei ICH
die sich ineinander verlieren
und wiederfinden.
Es ist Glück, es ist neu und noch pastellfarben

wirbelwind 09.07.2010, 17.02 | (0/0) Kommentare | PL

ich warte dich....

Dort, wo die Sonne ins Meer fällt,
das Meer zum Himmel wird,
der Morgen mich leidenschaftlich umarmt,
erwarte ich dich in meiner Sandburg

©wirbelwind

wirbelwind 21.06.2010, 20.38 | (0/0) Kommentare | PL

Leidenschaft

Die Wärme deines Körpers,
das Feuer deiner Leidenschaft,
die Glut in deinem Kuss,
die Zärtlichkeit in deinen Fingern
verbrennen in mir viele Augenblicke
viele Gedanken, viele Worte.

Das Sehnen nach dir
ist ein riesiger Scheiterhaufen.
Die Gedanken stumme,hilflose Ketzer.

Auf dem lieberotem Laken
fühle ich mich wie Asche unter dir



©wirbelwind

wirbelwind 21.06.2010, 20.34 | (0/0) Kommentare | PL

Morgentausymphonie


Ich falle als Wasserfall
als Wirbelwind
verliere mich
finde mich wieder im Fluss des Lebens
Die Liebe fällt als Sonnenuntergang in mein ICH
färbt mich flammenrot.
Feuer und Glut lodern leidenschaftlich in mir.
Als Sonnenaufgang fliegt die Liebe davon.
Ich falle als Morgentausymphonie über die Augenblicke.

Die Zeit labt sich an meinem ICH

wirbelwind 19.06.2010, 10.34 | (0/0) Kommentare | PL

Das Équivoque der Liebe

Das Équivoque der Liebe ist das zweideutige Fühlen. Man fühlt sich darin glücklich und unglücklich zugleich. Je mehr man sich geliebt fühlt, umso unglücklicher wird man. Das Sentiment der Angst, die Liebe könnte irgendwann weg sein ist verhältnismäßig größer als das Sentiment der Liebe.

Das Meer hat eine (un)bestimmte Tiefe. Man kann darin an der Oberfläche schwimmen, man kann sich von den Wellen mitreissen lassen und man kann darin tauchen.
Und gerade das Tauchen macht mit Angst. 
Geht man in die Tiefe verliert man die Sicht des Himmels. Das Gefühl der Angst, des  Ertrinkens erobert Pore für Pore der Haut, Faser für Faser des Herzens, Knochen für Knochen und lähmt und man verliert sich. Der Schutzanzug reisst und liegt irgendwo in einer unbekannten Tiefe in Fetzen. Nacktheit macht verletzlich.

Es gibt keine Fenster und keine Türen als Fluchtwege und das Auf und Ab mit dem Tanz der Wellen, die Wirbel zerren und reissen bis jenseits der Schmerzgrenze.

Die Metamorphose zwischen Glucklich und Unglücklich( wieder merke ich, dass es so viele Definitionen, Interprätationen von Glück und Unglück gibt) ist wohltuend und schmerzhaft zugleich. Diese Art Liebe -


P.S. kannst du mich besser verstehen?

wirbelwind 19.06.2010, 09.56 | (0/0) Kommentare | PL

Sonnenuntergang im Meer

sonnenuntergang1.jpg

Liebesmeer,
in diesem Augenblick
pflücke ich meine Sonnenstrahlen vom Himmel
und verliere mich zärtlich lächelnd in dir
und entfache in dir ein Liebesfeuer,
brennen vor Leidenschaft,
umarmen uns in der Extase der Gezeiten,
flüstern uns "ich liebe Dich" zwischen den tosenden Wellen
kühlen uns ab mit dem Morgentau,
färben den Morgenhimmel lieberot.

©wirbelwind

wirbelwind 13.06.2010, 13.34 | (0/0) Kommentare | PL

Die Tür

392.JPG


Für einen Augenblick
ließ ich die Tür meines Ichs nur angelehnt
und sah einen hauchdünnen Streifen mattes Licht.

Neugierige Blicke die mein Ich spähen,
meine Herzkammern durchforsten wollen.

Ein seltsamer Duft,
fremd, seelenhungrig, schleichend....wie ein Raubtier....
Ein Hauch von Traurigkeit
weht in mein Ich.........
dann schließe ich die Tür....
Wer mich liebt, mein Ich wirklich liebt
klopft an und wartet...zurückgeliebt zu werden


©wirbelwind

wirbelwind 06.06.2010, 17.38 | (0/0) Kommentare | PL

Die Zeit


Die Zeit
erzählt uns
über die Unendlichkeit des Augenblicks,
über Alpha und Omega 
in einem Atemzug.

Die Zeituhr
pulsiert herzschlagweise
und ihr Echo
schallt in unserem Ich,
verhallt
leise,
sehr leise für die Sinne.

Die Zeit
ist Freundin und Feindin,
ist schnell und langsam,
ist fröhlich und traurig,
ist glücklich und unglücklich,
ist schlau und dumm,
ist wenig und viel
und ist, und ist .....unendlich im Gefühl.

Die Zeit entfacht und löscht ein Feuer,
ist Fluss und Wüste,
ist Fülle und Leere.
Und die Liebe ist der Zeit immer einen Augenblick voraus.

©wirbelwind

wirbelwind 27.05.2010, 11.28 | (0/0) Kommentare | PL

Diese Art Liebe

Ich habe gelernt
das Schweigen von deinem Mund abzulesen,
du hast gelernt
die Worte von meinen Herzseiten abzulesen.

Wir haben uns gegenseitig vergessen,
als das Schweigen die Worte umarmte.

Wir haben uns wieder an uns erinnert,
als der Nachthimmel der Zeit
das Feuer der Liebe mit einer Träne löschte
und der neue Tag mit Sonnenstrahlen
"Ich liebe dich"
in den Augenblick gravierte.


©wirbelwind

wirbelwind 27.05.2010, 11.12 | (0/0) Kommentare | PL

a5.jpg

Bienvenue dans le manége de la vie!   

Menschliches_auge.jpg

Für vieles im Leben gibt es ein Rezept. Man nimmt einfach das, was man zur Hand hat und man verwandelt es in das, was man haben möchte. Liebe, Umstände, Erfahrung, Fantasie gehört dazu. Ist das Leben ein Freibrief für Erfindungen? Ist unser Leben eine individuelle Kreation, deren Patent wir in der Hand haben?
balaton01.jpg
Il y a une prescription pour beaucoup dans la vie. On prend simplement ce qu'on a à la main et on le transforme dans ce qu'on voudrait avoir. L'amour, circonstances, expérience, fantaisie en fait partie. La vie est-elle une charte pour des inventions ? Notre vie est-elle une création individuelle dont nous avons le brevet dans la main ?

Nous avons cette chance inouïe de posséder cette substance miracle, quand nous traversons des temps difficiles, quand nous avons besoin de courage et d'énergie pour faire face au nouveau jour qui naît.
balaton.jpg
Il y a dans la vie une épice rare et inespérée, je dirais même bénie du grand esprit cette poudre magique transforme notre quotidien en rayon de soleil dès qu'elle se répand sur un problème à résoudre, une solution à trouver.

mond.JPG

Apprenons à conjuguer l'amour au quotidien pour que la vie soit plus belle...

©zeitlos


f3dp288xa_1_1.gif

Hoffnung ist ein Stück  ein Urquell inneren Lebendigkeit die einem einen Schritt weiter führt, ohne zu wissen wohin.
©zeitlos



CURRENT MOON
DATENSCHUTZ
Home Archiv Links Kontakt Impressum Home Archiv Links Kontakt Impressum