couleurs de la vie
2022
<<< Dezember >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
   01020304
05060708091011
12131415161718
19202122232425
262728293031 
Zufallsspruch:
Mit stürmischem Elanwerden die letzten Tabus gebrochen - Die Erde zittert dabei in ihren Festen und gibt dabei zum Besten wie sie zurückschlägt und läßt dabei Stürme toben, Eisberge schmelzen und Vulkane kochen.

(C) Christa Schyboll


powered by BlueLionWebdesign
iloveyou.gif
Ein Seelengefährte ist ein Mensch,
dessen Herzschlüssel in unser Herzschloss
und unser Herzschlüssel
zu seinem Herzschloss passt.


©zeitlos
Je.jpg

Jede Minute hat ihren eigenen Klang,
jeder Augenblick seine Eigenform,
jede Liebe ihre Eigenart,
jeder Mensch hat seine Besonderheit.

©zeitlos

899887.jpg

Jeder Moment ist ein

unwiederherstellbares

Einzigartiges.

©zeitlos

generation.jpg

Auch wenn du immer
wieder versuchst auf
den Kopf hören,
solltest du begreifen,
dass das
Herz sich
nicht belehren lässt

©zeitlos

abstractheart.jpg

Love begins with a smile,

grows with a kiss

and ends with a teardrop

©zeitlos

h.jpg

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3

Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: liebe

ICH darf

Brunnen1.jpg

Jetzt, nach durchwanderten Wegen,

nach gelebter Liebe,

nach Irrungen und Sackgassen,

nehme ich mir ein Stück Freiheit mit dem Herzen

und reise mit den Gedanken, sehe mehr Horizont.


Ich glaube nicht, an das was ich nicht glauben kann.

Ich erfülle keine Erwartungen anderer,

sondern lebe mein Leben so wie es sich mir zeigt,

farbenkräftig oder blass.

Meine Meinungen sind alt und neu,

schulde keinem Rechenschaft

für mein Denken und Fühlen und Handeln

und keine Loyalität du Gedanken anderer.

Ich schreibe mich und mein Leben,

bin Hauptfigur und Leser zugleich.

Ich darf irren, mich verlaufen, nichts wissen

und ich darf ICH sein

und bin mir wertvoll.

©zeitlos

wirbelwind 26.07.2007, 17.24 | (0/0) Kommentare | PL

Ich will mehr vom Leben

aaa38cq0.gif

Ich will nichts mehr im Vorübergehen

erfahren, erleben und leben.

Weder die Liebe, noch Freundschaften,

weder Worte, noch Bilder.

weder Sonnenaufgänge, noch Sonnenuntergänge,

weder Landschaften, noch die Jahreszeiten.

Ich möchte bewusst,

mit allen Fasern meiner Sinne,

mit jeder Herzfaser,

wahrnehmen, aufnehmen und genießen.

Ich will mich von der Fülle überraschen lassen.

Ich will nicht ernst sein, wenn ich lachen muss,

ich will nicht streng sein, wenn ich gut sein kann,

ich will nicht zählen und bewerten,

sondern intensiv fühlen.

Ich will fähiger werden den Moment einzufangen

und ihn rechtzeitig loslassen,

damit er frei ist in seinem Entfalten.

Ich will das Leben in der offenen Hand tragen,

damit es seine Freiheit genießt.

©zeitlos

wirbelwind 26.07.2007, 14.11 | (0/0) Kommentare | PL

Herzgeige

Zart besaitet,

die Gefühlssaiten  der Herzgeige zu sehr gespannt,

der Bogen falsch geführt,

ein heftiger, schmerzhafter Bogenstrich

und schrille Töne füllen die Stille.

Der Schmerz geht unter die dünne Herzhaut

und Tränen überfluten

das Notenblatt des Herzens

bis es keinen Ton und kein Wort mehr finden kann.

 

©zeitlos

wirbelwind 20.07.2007, 19.22 | (0/0) Kommentare | PL

Alle Worte

Und alle Worte rannten zu dir

noch bevor die Nacht zu Ende war.

Sprachlos wanderte ich durch das Morgengrauen,

und der Himmel malte hinter mir das Morgenrot in den Tag.

Samtweich streichelte der Wind den Morgen,

ruhig und beherrscht ist die Welt um mich herum.

Was habe ich denn gesagt?

Das Falsche richtig, oder das Richtige falsch?

Ich suchte nach Farben um wortlos

die Liebe in den Tag zu malen

und fand ein Wortmeer vor mir.

Wort für Wort nahm ich tropfenweise aus dem Meer

und malte die Liebe in den Himmel

und alle Worte wanderten als Wolken zu dir.

©zeitlos

wirbelwind 17.07.2007, 13.40 | (0/0) Kommentare | PL

die große Liebe!?

"Was würde ich für die große Liebe aufgeben?" fragte der Pastor

Ich persönlich würde darauf achten mich nicht selbst aufzugeben. Alles andere müsste ich gefühlslogisch abwiegen. Bedingungslos kann man nicht lieben und man wird auch nicht bedingungslos geliebt. Die Liebe darf aber nicht nur auf zu vielen Bedingungen aufgebaut werden. man muss sich in seiner Haut auch noch wohl fühlen können und das Herz muss seinen Platz haben.

Die Liebe ist weder groß noch klein. Sie wird nur mit unterschiedlicher Intensität erahnt, erlebt und gelebt. Mal ist sie laut, mal leiser, mal ganz still. Doch sie ist da. Im Inneren des ICHS. Sie bedarf keiner Beweiskraft, doch  alles was man für den geliebten Menschen tut sollte aus dem Herzen kommen und mit Herzblut getan werden. Alles andere sind Halbherzigkeiten.

 

©zeitlos

wirbelwind 13.07.2007, 15.57 | (0/0) Kommentare | PL

Die Quersumme

Letztendlich stellt keiner die Frage nach Liebe.

Weder du noch ich, weder die Zeit.

Wir wissen, dass auf dem Weg von mir zu dir

und auf dem Weg von dir zu mir,

sich die Quersumme sich von selbst ergibt.

Eine Quersumme  sich schwankend herzwärts bewegt,

da der Wind der Vernunft alle Zahlen durcheinander wirbelt.

Gedanken fallen zu Boden werden zu Stein.

Unrhythmisch stolpert das Herz über Vernunfthügel

und die Füße finden keinen Halt.

Die Quersumme  der Liebe braucht Geduld ........ Geduld....

©zeitlos

wirbelwind 09.07.2007, 18.37 | (0/0) Kommentare | PL

Wie Wildgänse

Mit einem dunkelrotem Kuss

weckt die Sonne den Tag

und das kalte Grau des Morgengrauens

färbt sich rosarot.

Wie Wildgänse steigen alle Gedanken in die Lüfte,

tauchen ihre Federn in die Himmelsfarben

und beseelen den Tag mit Liebe.

©zeitlos

wirbelwind 05.07.2007, 16.37 | (0/0) Kommentare | PL

Sie wussten

Es wussten die Uralten und Alten

die Erde ist rund

und das Leben ist eckig und kantig

und bunt und pastellfarben

und weiß und grau und schwarz.

Sie wussten das jeder Tag neu ist

und maßen die Zeit mit der Sonnenuhr,

mit der Sanduhr und mit den Schritten.

Sie maßen das Jahr an den Jahreszeiten,

und ihr Alter an den Hautfalten, Rillen und Furchen

und an der Schwere ihrer Knochen.

Sie maßen die Liebe mit dem Herzschlag

und dem Atem ihrer Sinne.

Und sie lebten

wortwörtlich, sinnvoll nach ihrer inneren Seelenuhr

 ©zeitlos

wirbelwind 28.06.2007, 21.28 | (0/0) Kommentare | PL

Sonntagsthema Bloggen für die Liebe

ba58.jpg

Das heutige Sonntagsthema steht unter dem Motto Worte für die Liebe. Wenn ihr mitmachen wollt (gilt jeweils eine Woche), könnt ihr den Banner mitnehmen.

Worte für die Liebe in Form von Lyrik, Gedanken, Zitate, Briefe, Geschichten könnt ihr verfassen.

wirbelwind 24.06.2007, 18.41 | (0/0) Kommentare | PL

lieblos

Ohne Liebe

wären wir ein Gärtner ohne Garten,

ein Geiger ohne Geige,

ein Wanderer ohne Rucksack

auf dem Irrwegen.

 

Wir wären Nomaden 

in einer Wüste ohne Oase,

Reisende ohne Ziel.

Wartende

auf einem alten Bahnsteig

wo kein Zug mehr abfährt oder hält.

 

©zeitlos

wirbelwind 20.06.2007, 18.10 | (0/0) Kommentare | PL

a5.jpg

Bienvenue dans le manége de la vie!   

Menschliches_auge.jpg

Für vieles im Leben gibt es ein Rezept. Man nimmt einfach das, was man zur Hand hat und man verwandelt es in das, was man haben möchte. Liebe, Umstände, Erfahrung, Fantasie gehört dazu. Ist das Leben ein Freibrief für Erfindungen? Ist unser Leben eine individuelle Kreation, deren Patent wir in der Hand haben?
balaton01.jpg
Il y a une prescription pour beaucoup dans la vie. On prend simplement ce qu'on a à la main et on le transforme dans ce qu'on voudrait avoir. L'amour, circonstances, expérience, fantaisie en fait partie. La vie est-elle une charte pour des inventions ? Notre vie est-elle une création individuelle dont nous avons le brevet dans la main ?

Nous avons cette chance inouïe de posséder cette substance miracle, quand nous traversons des temps difficiles, quand nous avons besoin de courage et d'énergie pour faire face au nouveau jour qui naît.
balaton.jpg
Il y a dans la vie une épice rare et inespérée, je dirais même bénie du grand esprit cette poudre magique transforme notre quotidien en rayon de soleil dès qu'elle se répand sur un problème à résoudre, une solution à trouver.

mond.JPG

Apprenons à conjuguer l'amour au quotidien pour que la vie soit plus belle...

©zeitlos


f3dp288xa_1_1.gif

Hoffnung ist ein Stück  ein Urquell inneren Lebendigkeit die einem einen Schritt weiter führt, ohne zu wissen wohin.
©zeitlos



CURRENT MOON
DATENSCHUTZ
Home Archiv Links Kontakt Impressum Home Archiv Links Kontakt Impressum