couleurs de la vie
2019
<<< September >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
30      
Zufallsspruch:
Für die Religion ist das Heilige allein wahr, für die Philosophie ist allein das Wahre heilig.

powered by BlueLionWebdesign
iloveyou.gif
Ein Seelengefährte ist ein Mensch,
dessen Herzschlüssel in unser Herzschloss
und unser Herzschlüssel
zu seinem Herzschloss passt.


©zeitlos
Je.jpg

Jede Minute hat ihren eigenen Klang,
jeder Augenblick seine Eigenform,
jede Liebe ihre Eigenart,
jeder Mensch hat seine Besonderheit.

©zeitlos

899887.jpg

Jeder Moment ist ein

unwiederherstellbares

Einzigartiges.

©zeitlos

generation.jpg

Auch wenn du immer
wieder versuchst auf
den Kopf hören,
solltest du begreifen,
dass das
Herz sich
nicht belehren lässt

©zeitlos

abstractheart.jpg

Love begins with a smile,

grows with a kiss

and ends with a teardrop

©zeitlos

h.jpg

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3

Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Gedanke

Die Zeit aus der Sanduhr

In der Sekunde,
die das letzte Sandkorn
von der vergangenen Fülle der Sanduhr trennt,
verstecke ich mich. 
Durchbreche ihre Stille,
verwische alle Spuren.
Nichts und niemand sollte
das empfindsame Versteck meines Ichs finden.

Ich überhöre das laute Raunen der Gedanken
mit lauter Musik,
verstecke die Worte in meiner Hand,
wärme sie auf, bis sie zu Tränen werden
und ins Vergessen fließen.
Nemand und nichts sollte sie ahnen können.


©wirbelwind

wirbelwind 04.03.2010, 11.42 | (0/0) Kommentare | PL

ein Gedanke

die Welt - ein Saal verlorener Schritte

©wirbelwind

wirbelwind 03.02.2010, 22.05 | (0/0) Kommentare | PL

nur ein Gedanke

Komm lass uns der Welt entfliehen.

Für nur einen Tag lang

lass uns alles um uns herum vergessen

und der Nabel der Welt sein.

Den Augenblick und die Hoffnung teilen wir uns.

Wir werden uns lieben,

wir werden lachen und weinen.



Komm lass uns der Welt entfliehen.

Auf den höchsten Berg,  dem Himmel ganz nahe sein.

Wir erklären uns dann  fühlend die Welt,

vergessen jedes Wissen,

lieben uns leer bis zu den Tränen

lassen die Liebe wachsen und die Welt seht ihr zu.



Komm lass uns der Welt entfliehen.

Nur für einen einzigen Tag.

Und wenn wir zurückkommen,

lass und den Alltag gemeinsam tragen.

Komm lass uns der Welt entfliehen - gleich Morgen früh.



©wirbelwind

wirbelwind 27.01.2010, 13.26 | (0/0) Kommentare | PL

Nur ein Gedanke



Ich möchte dir etwas sagen.
Über uns,
über die Liebe,
über den Schnee.
Ich möchte dir etwas sagen.
Irgendetwas,
nur damit das stille Gras des Vergessens
zwischen uns nicht wachsen kann,
die späten Worte sich nicht darin verlieren.

©wirbelwind

wirbelwind 25.01.2010, 13.12 | (0/0) Kommentare | PL

Broken Silence



Ich habe mir Zeit genommen, in diese Stille ein Herz zu malen. Nun ist sie nicht mehr lautlos. Sie hat Zwischentöne, Zwischenfarben, Zwischengedanken, Zwischengefühle, Zwischenlösungen. Leise und laute, dunkle und helle, Licht und Schatten.


©wirbelwind

wirbelwind 15.07.2009, 16.00 | (0/0) Kommentare | PL

Kein Gedanke



Ich denke, Bücher und Menschen haben viel gemeinsam. Im Buch muss man lernen, zwischen den Zeilen zu lesen, beim Menschen muss man lernen, in sein ICH zu sehen.

©wirbelwind

wirbelwind 09.07.2009, 20.20 | (0/0) Kommentare | PL

..... ist relativ .....




"Alles im Leben ist relativ". Ein Motto aus meiner adoleszenten Romantik. Meine damalige Relativitätstheorie. Keine Freundschaft, keine Liebe, keine Apparence, keine Harmonie, keine Erfüllung ist immer konstant.
Menschen und Landschaften verändern sich.
Alles im Leben ist veränderlich, nichts ist von Dauer und nichts bleibt konstant. Weder der Schmerz, noch das Ungleichgewicht, weder die Ängste noch die Unsicherheit haben eine Ewigkeitsgarantie.

wirbelwind 29.06.2009, 19.19 | (0/0) Kommentare | PL

Orangefarbene Gedanken



Wieder ein Augenblick. Nacht und Tag umarmen sich in einem Morgen. Ein Lächeln in der Stille des neugeborenen Morgens.
Verlorene Gedanken zeichneten orangefarbene Schatten auf die Wand. Ich schließe die Augen und träume dich bunt.
Ich zeichne zärtlich mit den Fingern deine Konturen neben mich. Ich berühre deine Lippen in einem ganz sanften Kuss, bis dunkelrot Liebe alle Sinne belebt.
Frag' mich nicht.......frag' mich nichts in dieser Nacht.
Denke mich in einem leidenschaftlichen Kuss weiter umarmend ......
Fühle mich auf deiner Haut am Sonntag Morgen. Als Parfüm und frischer Kaffee schreiche ich in deine Sinne....träume dich ....träume mich ......in einem orangefarbenen Augenblick.

©wirbelwind

wirbelwind 28.06.2009, 01.14 | (0/0) Kommentare | PL

EIN SPÄTER GEDANKE



Das was du tust und das was du bist ist viel wichtiger als das was andere von dir denken.
©wirbelwind

wirbelwind 18.06.2009, 14.31 | (0/0) Kommentare | PL

Gefühlte Gedanken

bt.jpg
Zwei Wochen Urlaub sind vorbei und der Alltag hat mich wieder in seinen Krallen. Zu kurz war die Zeit, um das zu sehen, was ich  sehr lange nicht gesehen und so vermisst habe.
Ich konnte diese unberührte Natur genießen, diese Stille der Sommerfelder die grenzenlos zu sein schienen. Ich habe jeden Augenblick genossen. Superb.
Ich fühlte keine Müdigkeit in den Gliedern, obwohl ich den ganzen Tag unterwegs war, von einem heftigen Gewitter überrascht wurde.

Alles was schön ist, geht schnell vorbei. So ist das Leben nun mal geschrieben.

Es ist schon Morgen, also schon heute und ich kann nicht einschlafen. Ich mag nicht einschlafen. Ich denke nach. Über das was ich behalten und über das was ich loslassen, vergessen möchte.
Ich denke fragenlos.(wieder ein selbstkreiertes Wort). Resümierte Gedanken, einfache Gedanken wie "es war unbeschreiblich schön" und sie haben eine Tiefe.


brunnen.jpg

wirbelwind 15.06.2009, 02.28 | (0/0) Kommentare | PL

a5.jpg

Bienvenue dans le manége de la vie!   

Menschliches_auge.jpg

Für vieles im Leben gibt es ein Rezept. Man nimmt einfach das, was man zur Hand hat und man verwandelt es in das, was man haben möchte. Liebe, Umstände, Erfahrung, Fantasie gehört dazu. Ist das Leben ein Freibrief für Erfindungen? Ist unser Leben eine individuelle Kreation, deren Patent wir in der Hand haben?
balaton01.jpg
Il y a une prescription pour beaucoup dans la vie. On prend simplement ce qu'on a à la main et on le transforme dans ce qu'on voudrait avoir. L'amour, circonstances, expérience, fantaisie en fait partie. La vie est-elle une charte pour des inventions ? Notre vie est-elle une création individuelle dont nous avons le brevet dans la main ?

Nous avons cette chance inouïe de posséder cette substance miracle, quand nous traversons des temps difficiles, quand nous avons besoin de courage et d'énergie pour faire face au nouveau jour qui naît.
balaton.jpg
Il y a dans la vie une épice rare et inespérée, je dirais même bénie du grand esprit cette poudre magique transforme notre quotidien en rayon de soleil dès qu'elle se répand sur un problème à résoudre, une solution à trouver.

mond.JPG

Apprenons à conjuguer l'amour au quotidien pour que la vie soit plus belle...

©zeitlos


f3dp288xa_1_1.gif

Hoffnung ist ein Stück  ein Urquell inneren Lebendigkeit die einem einen Schritt weiter führt, ohne zu wissen wohin.
©zeitlos



CURRENT MOON
DATENSCHUTZ
Home Archiv Links Kontakt Impressum Home Archiv Links Kontakt Impressum