couleurs de la vie
2019
<<< September >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
30      
Zufallsspruch:
Die Ehe vermag jene seelische Krankheit, die sich Liebe nennt, leicht zu heilen.

powered by BlueLionWebdesign
iloveyou.gif
Ein Seelengefährte ist ein Mensch,
dessen Herzschlüssel in unser Herzschloss
und unser Herzschlüssel
zu seinem Herzschloss passt.


©zeitlos
Je.jpg

Jede Minute hat ihren eigenen Klang,
jeder Augenblick seine Eigenform,
jede Liebe ihre Eigenart,
jeder Mensch hat seine Besonderheit.

©zeitlos

899887.jpg

Jeder Moment ist ein

unwiederherstellbares

Einzigartiges.

©zeitlos

generation.jpg

Auch wenn du immer
wieder versuchst auf
den Kopf hören,
solltest du begreifen,
dass das
Herz sich
nicht belehren lässt

©zeitlos

abstractheart.jpg

Love begins with a smile,

grows with a kiss

and ends with a teardrop

©zeitlos

h.jpg

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3

Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Gedanke

durch meine Gedanken

In der Nacht schaufele ich einen Tunnel durch meine Gedanken.

Zur Herzkammer will ich, in der ich die Erinnerungen versteckt habe.

Irgendwo ganz hinten in einer wurmigen alten Truhe,

habe ich deine Briefe versteckt.

In einer Pralinenschachtel liegt noch Knopf von deinem Hemd.

Ich habe den Herzschlüssel mit Diamanten beschlagen

um das Kammerschloss zu sprengen.

Meine Gedanken werden zu dir kommen

wilde Pferde mit blassrosafarbener Mähne.

Nein, ich werde dich nicht aus der heutigen Zeit herausreißen

Ich werde dir aus der Ferne in die Augen blicken

 

©zeitlos Mai 2007

wirbelwind 30.05.2007, 21.25 | (0/0) Kommentare | PL

Gedankengänge: gibt es Seelengefährten?

Man fragt sich oft, "ist das alles?" Und man weiß, dass es mehr gibt was man entdecken könnte. Es gibt mehr zu erfahren und es gibt mehr zu wissen. Was sind persönliche Bedürfnisse und wie weit darf man gehen und hoffen und welche Anforderungen sind denn gerecht?

Oft geben wir uns mit Geringem zufrieden, mit dem was uns geboten wird, anstatt zu suchen bis man findet.

Findet man die Liebe und weiß im tiefsten Inneren, dass sie nur ein lauer Wind ist und dass sie beim schwächsten Sturm abkühlt und nichts vom gedämpften Glück zurückbleibt als tiefe Traurigkeit. Diese Traurigkeit wirft Fragen auf. Haben wir gelebt oder funktioniert? Wurde unser Leben zum Leben erweckt, oder wurde man sofort zurückgezogen, wenn man drei Schritte nach vorne getan hat?

Stumpfsinnige Kompromisse schließen wir, um unseren Seelenfrieden künstlich am Leben zu halten und wissen ganz genau, dass es ein Krieg gegen seine Gefühlsheer ist.

Liebe ist nicht der Honig auf dem Brot des Alltags, sondern die Luft, die wir mit jedem Atemzug mit unseren Sinnen einatmen.

Der Alltag, der Beruf, die Wohnung, den Status in der Gesellschaft sind nur Fassungen an denen wir unser Herz hängen. Und wir jagen denen nach und sammeln das eine oder andere und vergessen der Liebe Qualität zu geben.

©zeitlos Mai 2007

wirbelwind 19.05.2007, 09.10 | (1/1) Kommentare (RSS) | PL

Gedankengänge

Gibt es eigentlich ein Vergeben ohne Vorbehalt? Bleiben nicht da die Erfahrungen die Ängste, die regelmäßig und unregelmäßig aufkeimen wenn ein Impuls von außen kommt? Der Alltag rückt zwar einiges in den Hintergrund, aber es ist nicht aus dem Sinn. Die Intensität basiert meistens darauf, welchen emotionalen Wert wir dem Geschehenen, dem Gesagten beimessen, oder wie tief die Verletzungen sind

©zeitlos

wirbelwind 24.04.2007, 02.08 | (0/0) Kommentare | PL

aber schreib!

Das Schreiben hilft Gedanken zu ordnen, Emotionen und deren Intensität zu mildern oder steigern, um klar zu sehen und deutlich zu begreifen, was man sieht, fühlt oder empfindet.

Worte sind die Arme der Gefühlslogik und die Buchstaben sind die einzelnen Finger deren.

Im Laufe des Tages werden wir von unzähligen Eindrücken, Entscheidungen, Ereignissen überhäuft die wir zu sortieren haben.

Fragen zu beantworten indem wir zwischen Logik und Gefühl abwiegen müssen. Entscheidungen müssen getroffen werden, womit alle Beteiligten zufrieden sein können. Bilder tauchen vor unserem geistigen Auge auf, die etwas oder jemandem zugeordnet werden müssen. Und vieles rennt an einem vorbei und hinterlässt Eindrücke die wir verkraften müssen.

Und wenn wir schreiben verbinden wir unsere Gedanken, unser Empfinden, unsere Emotionen und unsere Logik miteinander. Wir verflechten sie ineinander. Wir schreiben sie in Worte auf, die wir mit unserer Kraft zum Ausdruck bringen. Wir legen tatsächlich unsere Seele in jeden einzelnen Buchstaben.

©zeitlos

wirbelwind 20.04.2007, 20.18 | (0/0) Kommentare | PL

Worte

Worte sind die Zauberer
der Gedanken und Empfindungen
Sie berühren die Seele
und entlocken ihr
mit ihren herzlichen
Kunststücken
ein Lächeln
wenn sie traurig ist.
Sie trocknet Tränen
mit einem sanften Taschentuch
aus zärtlichen Berührungen
Sie sind Wundpflaster
und ermutigen

Worte wecken Hoffnungen
und reden unbekannte Wege

Worte verletzen,
sie täuschen und heucheln
und schreien und toben
sie schießen kreuz und quer
mit scharfen Pfeilen
in die Seele
Sie verwunden und heilen
Worte sind Zauberer

©zeitlos

wirbelwind 20.04.2007, 01.42 | (0/0) Kommentare | PL

verwebte Worte

Worte weben ein Netz

aus den feinen, zarten Fäden der aufkeimenden Gedanken

Empfindungen durchweben die Worte

verknoten die Gedanken

Wort für Wort

zu kleinen und großen Sätzen

verweben sie das Wort

zu einem Netz

aus Gedachtem, Empfundenen, Gesagtem

©zeitlos

wirbelwind 16.04.2007, 19.18 | (0/0) Kommentare | PL

for a reason...... Blitzgedanken

"People come into your life for a reason, a season or a lifetime."

Und jeder Augenblick den wir mit diesen Menschen erleben dürfen ist wertvoll. Die Lektion, der Zeitabschnitt und auch das Lebenslange hat seinen bestimmten Platz in unserem Leben.

©zeitlos 04/2007

wirbelwind 15.04.2007, 20.39 | (0/0) Kommentare | PL

der Tag

Irgendwie hat der Tag ein Echo. Er hallt zurück, auch wenn ich das im Moment gar nicht gebrauchen kann. Meine Zeit ist zur Zeit knapp bemessen und es gibt zwischendrin nur winzige Freiräume. Zu schade eigentlich, diese Zwischenräume als Abstellkammer unverarbeiteter Abschnitte zu nutzen.

Bewusst habe ich den einen oder anderen Tag ignoriert, verdrängt. Die Gedanken habe ich verscheucht, als wären es wilde Tauben im Frühling auf dem Gemüsefeld, die die Saat beschädigen wollen.

Doch sie kommen wieder...... und wenn als Traum verkleidet und geben keine Ruhe, bis sie nicht verarbeitet sind.

Wir Menschen sind seelische Wiederkäuer. Bewusst oder auch unbewusst (träumen) rufen wir den Tag zurück um ihn zu verdauen. Der Verdauungsprozess ist das Sortieren von Eindrücken, Gefühlen, Emotionen, Erfahrungen und was auch immer noch.

Erst dann wenn man den Tag innerlich verarbeitet hat, bekommt er Farbe und Nuancen und seine Melodie. Davor sind es Klänge, Töne, Zwischentöne und eine kleine oder riesige Farbpalette die uns als Werkzeuge bereitgestellt werden, um damit Tag zu beschreiben.

wirbelwind 12.04.2007, 23.00 | (1/1) Kommentare (RSS) | PL

Worte rinnen durch meine Gedanken

Meine Gedanken in Worte gefasst

schreibe ich heute auf

Worte rinnen als blaue Tinte durch die Feder

in mein Buch

In Zeitlupe gleich formt sie Buchstabe für Buchstabe

Wort für Wort

Vorsichtig als wären sie zerbrechliches Kristall

reihen sie sich nebeneinander,

untereinander auf

Zeile für Zeile

Satz für Satz

Gefühl für Gefühl

Gedanke für Gedanke

Seite für Seite füllen sie mein Buch

Tag für Tag

©zeitlos

wirbelwind 11.04.2007, 18.15 | (0/0) Kommentare | PL

Worte wachsen

Aus den Wurzeln der Gedanken

wachsen in der Stimme

über die Lippen hinaus

Worte,

die die Seele sanft berühren,

die wütend um sich schlagen,

die mit ihrem Klang die Sinne liebkosen.

Leise Worte,

laute Worte,

unzensierte Worte

wachsen über die Lippen

werden hörbar,

sichtbar,

begreifbar,

verstanden,

unverstanden,

verschwinden

im Strudel der Zeit.

Werden festgehalten

auf Papier

werden verewigt

bleiben unvergessen

werden vergessen.....

mit der Zeit

©zeitlos

wirbelwind 04.04.2007, 23.35 | (0/0) Kommentare | PL

a5.jpg

Bienvenue dans le manége de la vie!   

Menschliches_auge.jpg

Für vieles im Leben gibt es ein Rezept. Man nimmt einfach das, was man zur Hand hat und man verwandelt es in das, was man haben möchte. Liebe, Umstände, Erfahrung, Fantasie gehört dazu. Ist das Leben ein Freibrief für Erfindungen? Ist unser Leben eine individuelle Kreation, deren Patent wir in der Hand haben?
balaton01.jpg
Il y a une prescription pour beaucoup dans la vie. On prend simplement ce qu'on a à la main et on le transforme dans ce qu'on voudrait avoir. L'amour, circonstances, expérience, fantaisie en fait partie. La vie est-elle une charte pour des inventions ? Notre vie est-elle une création individuelle dont nous avons le brevet dans la main ?

Nous avons cette chance inouïe de posséder cette substance miracle, quand nous traversons des temps difficiles, quand nous avons besoin de courage et d'énergie pour faire face au nouveau jour qui naît.
balaton.jpg
Il y a dans la vie une épice rare et inespérée, je dirais même bénie du grand esprit cette poudre magique transforme notre quotidien en rayon de soleil dès qu'elle se répand sur un problème à résoudre, une solution à trouver.

mond.JPG

Apprenons à conjuguer l'amour au quotidien pour que la vie soit plus belle...

©zeitlos


f3dp288xa_1_1.gif

Hoffnung ist ein Stück  ein Urquell inneren Lebendigkeit die einem einen Schritt weiter führt, ohne zu wissen wohin.
©zeitlos



CURRENT MOON
DATENSCHUTZ
Home Archiv Links Kontakt Impressum Home Archiv Links Kontakt Impressum