couleurs de la vie
2019
<<< August >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
   01020304
05060708091011
12131415161718
19202122232425
262728293031 
Zufallsspruch:
Ein Einsamer hat es gut, weil niemand ihm etwas tut.

powered by BlueLionWebdesign
iloveyou.gif
Ein Seelengefährte ist ein Mensch,
dessen Herzschlüssel in unser Herzschloss
und unser Herzschlüssel
zu seinem Herzschloss passt.


©zeitlos
Je.jpg

Jede Minute hat ihren eigenen Klang,
jeder Augenblick seine Eigenform,
jede Liebe ihre Eigenart,
jeder Mensch hat seine Besonderheit.

©zeitlos

899887.jpg

Jeder Moment ist ein

unwiederherstellbares

Einzigartiges.

©zeitlos

generation.jpg

Auch wenn du immer
wieder versuchst auf
den Kopf hören,
solltest du begreifen,
dass das
Herz sich
nicht belehren lässt

©zeitlos

abstractheart.jpg

Love begins with a smile,

grows with a kiss

and ends with a teardrop

©zeitlos

h.jpg

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3

Blogeinträge (themensortiert)

Thema: Cest ça, la vie

Zitat

Wenn man bedenkt, dass der Herzschlag keine Sekunde bedeutet, sondern die Harmonie des Augenblicks, in einem Klang des Lebens

©zeitlos

wirbelwind 02.04.2007, 01.37 | (0/0) Kommentare | PL

die Liebe und die Zeit

Auf einer Insel wohnten alle Gefühle und alle menschliche Werte friedlich nebeneinander.
Das Wissen, die Geduld, die gute Laune, die Traurigkeit, der Stolz, das Reichtum, die Liebe und viele andere.
Mit der Zeit stieg der Meeresspiegel und setzte die Insel unter Wasser. Alle Bewohner bereiteten ihre Boote vor und segelten nacheinander los, um sich noch rechtzeitig von der Flut zu retten.
Die Liebe wollte nicht so schnell aufgeben. Als sie letztendlich einsah, dass es sinnlos sei zu warten, stellte sie fest, dass sie überhaupt kein Boot hat.
Sie saß und wartete und hoffte, dass der Meeresspiegel sich doch senken würde. Es war ihr peinlich Hilfe anzunehmen aber als ein Teil der Insel schon überschwemmt war, beschloss sie, sich letztendlich doch helfen zu lassen.
Das Reichtum glitt mit einem riesigen Schiff, das mit Gold und Silber und Geld war beladen an ihr vorbei.
"Nimmst du mich bitte mit?" fragte die Liebe.
"Siehst du doch, dass ich schwer beladen bin!", rief das Reichtum. "Es sei denn du bezahlst dafür. Was ist dir dein Leben denn wert "
"Ich habe kein gar kein Geld, doch mein Leben ist das Wichtigste und alles was ich habe", sagte die Liebe leise.
"Ohne Geld geht es im Leben nicht", rief das Reichtum verächtlich und segelte weiter.

Die Liebe beschloss den Stolz zu fragen, doch der Stolz winkte gelangweilt ab: "Du zerstörst die Vollendung, die auf meinem Boot herrscht! Du bist mir zu selbstlos"
Zögernd fragte sie die Traurigkeit: "Nimmst du mich bitte mit?"
Die Traurigkeit, machte einen Bogen um die Liebe und mit leiser Stimme rief sie: "Ich bin so traurig, ich möchte allein sein. Ich würde dich nur schwächen."
Die gute Laune segelte vorbei und sie war so froh und glücklich, dass sie die Liebe übersah und überhörte.
Eine Stimme rief plötzlich: "Komm Liebe ich nehme dich mit!"
Im Boot saß ein alter Mann. Die Liebe war voller Freude und so glücklich, dass sie vergaß, ihn nach seinen Namen zu fragen.
An Land ging der Alte Mann so schnell er konnte auf und davon.
Die Liebe wollte sich bei ihm bedanken und fragte die Weißheit, wer der Alte denn sei.
"Es war die Zeit", antwortete Weisheit.
"Die Zeit?" fragte die Liebe. "Weswegen wollte mir niemand helfen, außer die Zeit?"
Das sehr weise Wissen antwortete: "Weil allein die Zeit fähig ist zu begreifen, wie wichtig die Liebe für das Leben ist."
Die Liebe hat begriffen, dass die Zeit für sie wichtig ist. Denn nur die Zeit hilft der Liebe über alles hinweg.
Nur die Zeit zeigt der Liebe den Weg ans Ufer der Herzen. Und wenn die Bewohner der Herzen die Liebe kosten und die Zeit damit verbringen, sie zu genießen, wird sie zum Fest.
©zeitlos

Image Hosted by ImageShack.us

Anmerkung:

es gibt viele Versionen dieser Geschichte. Nun kommt meine noch dazu. Es gibt ebenso viele Versionen der Liebe und viele Menschen die zum Glück verschieden sind.

Und es gibt die Liebe in iherer individuellen Form und den einzigartigen Menschen der die Liebe zur Einzigartigkeit zusammen mit der Zeit geniest.

wirbelwind 31.03.2007, 14.32 | (0/0) Kommentare | PL

Wolkenbetten

Wie aufgewühlte Betten liegen die Wolken am Himmel, verlassen und leer nach liebevollen Nächten ...
Die Laken haben Löcher durch die ein fahles Licht scheint, schüchtern
und müde, wie schlaftrunkene Augen, die sich nach einer liebevollen Nacht, dem Tag verwehren.
Löcher im Laken des Himmels... sie sehen mich liebevoll an, wie die tausende hungrige Augen auf der Suche nach Antworten.

Manche liebestrunken dunkel andere wie ein Meer im Taumel der Gezeiten, einige aufflackernd wie sterbende Glut auf der ewigen Suche nach Nahrung. Einige nach Liebe fragend die ohne Antwort bleibt.
Ein Gruß sendend vielleicht, um gleich wieder im grauen Nebel ihrer grauen Alltagsgedanken zu versinken.
Gedanken...
Grau wie der Nachthimmel, zerrissen von grauen Löchern, durch die ein zaghaftes Blau lugt... schüchtern, wie die Hoffnung.
Ich muss hineinsehen, hinein in diesen Himmel, vielleicht birgt er eine Überraschung
für mich... die Antwort auf meine zeitlose Frage.

Meine Augen bohren sich in die Wolken in der Erwartung etwas Neues zu finden, bis das Grau der Eintönigkeit sie zuschüttet, bis sie vorüber gezogen sind, sich träge wegschleppen. Getrieben vom ungeduldigem Wind, der sie gnadenlos weitertreibt wie ein Hirtenhund die Schafe, wie der in der Wüste verirrte Wanderer, nach Wasser .suchend .. verdammt zum ewigen Wandern von irgendwohin, nach irgendwohin auf der Suche nach dem Gold der Liebe, dem Ewigkeitswert.

©zeitlos 03/2007

welle.jpg

wirbelwind 30.03.2007, 18.56 | (0/0) Kommentare | PL

Ja und Nein

Ein "ja" ist muss überlegt werden, ein "Nein" ebenso und das bedarf an Zeit, an Denken, an Empfinden und an Entschlossenheit .....und es ist profunder als man nachvollziehen kann.

©zeitlos

wirbelwind 29.03.2007, 01.57 | (0/0) Kommentare | PL

der gesunde Mensch

Der gesunde Mensch
sieht nicht alles,
hört nicht alles,
redet nicht über alles,
begreift nicht alles,
lernt nicht alles.
Gefühlsblind,  gefühlstaub, gefühlsstumm
oder ein gefühlskalter Ignorant
der eigenen Sinne, weil Sebstverständlichkeit ein angeborener Fehler ist.

©zeitlos

wirbelwind 22.03.2007, 18.45 | (0/0) Kommentare | PL

ja die Liebe

ja, die Liebe kennt keine Grenzen.

Sie kennt Gebote:

du sollst lieben, lieben, lieben. 

Sie kennt Verbote:

die Liebe darf nicht in Hass verkehren, sie darf nicht rechnen und aufrechnen.

©zeitlos


wirbelwind 22.03.2007, 18.42 | (0/0) Kommentare | PL

Liebesbriefe

Man schreibt Liebesbriefe, wenn man einen Menschen liebt. Und wieso sollte man nicht auch ab und zu an das eigene Leben einen Liebesbrief schreiben? Man liebt es ja schließlich auch. Es ist nur eine andere Art von Liebe.

Wer sich selbst aber nicht liebt, kann auch niemanden lieben.

©zeitlos

wirbelwind 22.03.2007, 18.19 | (0/0) Kommentare | PL

Heart

gggg.jpg

©zeitlos

"Dein EKG schreibt die Noten, der Melodien, die dein Herz komponiert"


©zeitlos

wirbelwind 18.03.2007, 08.16 | (0/0) Kommentare | PL

nous sommes

Nous sommes des lumières dans la nuit du silence et nos vagues scintillent dans l’utérus du monde.

©zeitlos

wirbelwind 14.03.2007, 22.52 | (0/0) Kommentare | PL

Worte

fondbillet39yd.gif

Für Worte die verletzen, gibt es Worte die heilen. Wenn verletzende Worte der Zeit Sekunden stehlen, um dich zu verletzen, bitte ich die Zeit um weitere Sekunden, damit ich alle Zärtlichkeit in ein einziges Wort packe - Liebe - um es auf die Verletzungen zu legen.

©zeitlos 03/2007

wirbelwind 13.03.2007, 13.59 | (0/0) Kommentare | PL

a5.jpg

Bienvenue dans le manége de la vie!   

Menschliches_auge.jpg

Für vieles im Leben gibt es ein Rezept. Man nimmt einfach das, was man zur Hand hat und man verwandelt es in das, was man haben möchte. Liebe, Umstände, Erfahrung, Fantasie gehört dazu. Ist das Leben ein Freibrief für Erfindungen? Ist unser Leben eine individuelle Kreation, deren Patent wir in der Hand haben?
balaton01.jpg
Il y a une prescription pour beaucoup dans la vie. On prend simplement ce qu'on a à la main et on le transforme dans ce qu'on voudrait avoir. L'amour, circonstances, expérience, fantaisie en fait partie. La vie est-elle une charte pour des inventions ? Notre vie est-elle une création individuelle dont nous avons le brevet dans la main ?

Nous avons cette chance inouïe de posséder cette substance miracle, quand nous traversons des temps difficiles, quand nous avons besoin de courage et d'énergie pour faire face au nouveau jour qui naît.
balaton.jpg
Il y a dans la vie une épice rare et inespérée, je dirais même bénie du grand esprit cette poudre magique transforme notre quotidien en rayon de soleil dès qu'elle se répand sur un problème à résoudre, une solution à trouver.

mond.JPG

Apprenons à conjuguer l'amour au quotidien pour que la vie soit plus belle...

©zeitlos


f3dp288xa_1_1.gif

Hoffnung ist ein Stück  ein Urquell inneren Lebendigkeit die einem einen Schritt weiter führt, ohne zu wissen wohin.
©zeitlos



CURRENT MOON
DATENSCHUTZ
Home Archiv Links Kontakt Impressum Home Archiv Links Kontakt Impressum