couleurs de la vie
2019
<<< Oktober >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 010203040506
07080910111213
14151617181920
21222324252627
28293031   
Zufallsspruch:
Nicht selten stellt sich ein Verlust als Gewinn heraus, der höhere Gewinne zustande bringt.

powered by BlueLionWebdesign
iloveyou.gif
Ein Seelengefährte ist ein Mensch,
dessen Herzschlüssel in unser Herzschloss
und unser Herzschlüssel
zu seinem Herzschloss passt.


©zeitlos
Je.jpg

Jede Minute hat ihren eigenen Klang,
jeder Augenblick seine Eigenform,
jede Liebe ihre Eigenart,
jeder Mensch hat seine Besonderheit.

©zeitlos

899887.jpg

Jeder Moment ist ein

unwiederherstellbares

Einzigartiges.

©zeitlos

generation.jpg

Auch wenn du immer
wieder versuchst auf
den Kopf hören,
solltest du begreifen,
dass das
Herz sich
nicht belehren lässt

©zeitlos

abstractheart.jpg

Love begins with a smile,

grows with a kiss

and ends with a teardrop

©zeitlos

h.jpg

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3

Blogeinträge (themensortiert)

Thema: La vie comme elle vient

Liebe-voll

ich weine und lache,
ich lache und weine.....
Unter dem Fenster der Sonne
paart sich mein Weinen mit meinem Lachen
und mein Lachen gebärt
regenbogenfarbene Perlen.
Liebe-volle Berührungen
elektrisieren alle Sinne,
unendlich zärtlich, fordernd, wild
verflechten sich alle Fasern unseres Liebe-vollen Seins.
Samtig, weich, zart
meine regenbogenfarbenen Lachperlen
zerbarsen prickelnd auf deiner Haut.
Wie ein Lavastrom fliesst dein Atem
in meine Sinne,
sich vereinend, verwandelnd
erregend, prickelnd
lachend....unaufhaltbar
malt jede Pore liebe-voll an.


©zeitlos

wirbelwind 15.03.2007, 02.46 | (0/0) Kommentare | PL

gefallener Engel

Ich tötete alle Schmetterlinge
die von Gefühl zu Gefühl eilten,
um meine Gedanken zu bestäuben.
Mein Gehirn ist ein leeres Blatt Papier.
Unschuldig weiss,
keine Fragen,
keine Spur deiner Stimme,
ich bin sprachlos, taub,
Mein warmer Atem streichelt den Nacken
eines gefallenen Engels.

©zeitlos


wirbelwind 14.03.2007, 19.50 | (0/0) Kommentare | PL

Worte konservieren

Die Nacht wird beleuchtet
von der Magie einer verschleierten Lampe…
verscheucht die Dämonen,
die Phantome der traurigen Abende...
Die Musik der gewählten Worte
aus ungefilterten Gedankengängen
untermalt die Stille.
Ich will, wenn die Nacht und der Tag sich begegnen
die Worte wie kostbare Schätze
zwischen Buchseiten legen
und konservieren


©zeitlos Januar 2007

wirbelwind 14.03.2007, 19.47 | (0/0) Kommentare | PL

ewiger Frühling

Ich male auf Seidenpapier
eine kahle Baumlandschaft mit Raureif auf der Haut
und Kälte im Blick.
Ich schreibe auf die Augenlider der Sonne
eine Liebe-volle Geschichte
Ich male auf die winterharte Erde
die Dämmerung verliebter Zeiten.
Ich schreibe notenweise eine Elegie dazu,
die jedes Wunder im Keim erstickt.
Ich schreibe auf die Rückseite der Zeit
das Feuer des ewigen Frühlings


©zeitlos Januar 2007

wirbelwind 14.03.2007, 19.45 | (0/0) Kommentare | PL

Synthese

Floue
comme l'incertitude de l'avenir
dans cette syntaxe primaire
de couleur changeante
teinté par l'esprit de l'instant

Bleu,
comme ce ciel
qui se mire dans une mer peu profonde
où l'azur se confond dans l'onde de l'infini.

Vert,
comme cette arbre
dont les feuilles parfois nous rappellent
se teintant d'automne
que rien est éternel.

Rouge
comme l'amour qui habite dans ton coeur, qui aime, qui s'élève, qui modifie la vie

Blanc
comme la neige
qui mélange les couleurs et atténue de sa pureté
les immondices issue de notre race
pour un semblant d'virginité.

Noir
comme ce trou
que l'on creuse chaque instant
d'une synthèse additive
dut à l'absence de raison.

Troublé
comme notre vision
aux couleurs de bases
d'une synthèse soustractive
à pulsion fondamentale

Cyan
Comme le doux regard
de la femme que j'aime
au fond pur et lumineux
faisant naître une fleur, l'espoir.

Magenta
Comme ce fuchsia
d'où vient d'éclore milles pétales.
aux clochettes teintant
du parfum du bonheur

Jaune
comme ce nectar au goût de miel
répandant sa douceur
dans ma gorge dans mon coeur
d'où s'échappe la couleur.

Noir comme ces instants volés
barbouillés de bonheur
aux couleurs de l'amour
quand se mélange nos nuits.

Blanche comme ta peau satinée
ou mes mains aiment glisser
caressant en leurs seins
les sens de ton désir.

Rouge
comme tes lèvres sensuelles
que j'aime savourer
éclaboussant ma vie
des couleurs de l'amour

Une synthèse
qui dessine notre vie
d'une pureté chatoyante
aux couleurs de l'envie
de l'albâtre et du temps...

©zeitlos

 

wirbelwind 12.03.2007, 14.00 | (0/0) Kommentare | PL

Indigofarben

der Vorhang
der indigofarbenen, seidigen Nacht
fällt vor den Tag.
Durch einen winzigen Spalt
schimmern noch hindurch
die letzten Minuten des Tages.
Wort für Wort
entkleiden wir unsere Körper
unsere Seele,
unsere Sinne fließen ineinander
sanft berührt uns die Liebe
unfähig ihr zu widersprechen
und überwältigt geben wir uns ihr hin.
Hinter dem seidenen,
indigofarbenen Vorhang der Nacht
schutzlos, verletzlich, intim
sind wir.
Wir sehnen, begehren, fordern
die Liebe heraus
wie ein wildes Tier krallt sie sich
in uns fest.
Die Sinne werde zu tosenden Flüssen
und reißen uns mit.
Engumschlungen tanzen wir auf den Wellen der Liebe,
Extasen, Fontänen sprühen Perlen der Lust
die Liebe eine riesige Woge,
schleudert unsere Körper
über alle Wellen der Sinne.
Wir sind Wellenbrecher der Sinne
und die Liebe fordert und schenkt
uns gegenseitig aneinander neu.
Am Morgen
wenn der Vorhang fällt liegen wir
neugeboren im neuen Tag
©zeitlos

wirbelwind 11.03.2007, 22.26 | (0/0) Kommentare | PL

ich liebe

"Wie zärtlich!", rief die Haut.
"Das ist nur ein unbekanntes Gefühl," mahnt die Vernunft.
"Lass uns mal tasten," baten die Fingerspitzen.
"Wir wollen es es sehen!", riefen die Augen.
"Wir wollen es es hören!" sagten die Ohren.
"Wir wollen fühlen, erleben," riefen die Sinne.
"Das ist doch Unsinn!", mahnte die Vernunft.
"Wir wollen umarmen," sagten die Arme,
die Füße riefen: "Wir wollen tanzen!"
"Lass uns endlich gehen!", schrie die Vernunft.
"Ihr könnt doch tun was ihr wollt!" bebte das Herz
"Ich liebe!", sang es laut und lauter.... und lauter.....
"Ich liebe!"sang die Vernunft. "Ja, ich liebe!"

©zeitlos Dezember 2006

wirbelwind 10.03.2007, 20.26 | (0/0) Kommentare | PL

pour toi encore

Wie von Künstlerhand geschaffen
das Gemälde unserer Liebe.
Mit delikaten Händen
formen wir unsere Gedanken zu einer Skizze.

Wir malen unser Ahnen,
in unser Empfinden, in unsere Emotionen
auf eine leere Leinwand der Seele.
Leuchtende Farben beseelen sie.
Wir malen einen Regenbogen
als Triumph unserer Liebe.


Ich erwarte dich Liebe-voll am Fuße des Regenbogens,
denn durch dich lernte ich lieben
und anzunehmen geliebt zu werden.


Ich werde unser Gemälde
in der Galerie der Zeit ausstellen,
damit jeder Augenblick es bewundert
und zur Ewigkeit wird.


©zeitlos 03/2007

wirbelwind 09.03.2007, 18.56 | (0/0) Kommentare | PL

Der Atem der Zeit

Dieser vergängliche Liebestraum der Nacht
wird vom Morgengrauen des neuen Tages vertrieben
Ein leuchtender, lieberoter Sonnenaufgang
malt die Spuren der Nacht in den Himmel.

Ich bitte die Sonne für uns zu scheinen.
Am Horizont zerstreuen sich meine Träume
Ich fordere die Zartheit vergangener Nacht auf,
meinen Körper erneut zu durchqueren.

Ein süsslicher Liebesduft weckt meine Sinne
Der Wind ist anwesend,
er liebkost meine Haut.

In dieser morgendlichen Stille atme ich diesen Augenblick,
dehne ihn aus bis meine Seele sich erwärmt.
Mitgenommen in einem bezaubernden Wirbel
spiegelt sich das Glücks in meinen.

Es spiegelt meine Liebe dort wieder,
ich schütze dieses divine Glück
und ich lebe meine Liebe mit jeder Faser aus.


Befreit atme ich unsere Zeit.
Diese Luft, die mich mit ihrer Ruhe einhüllt.
Das Licht bloßgelegt,
damit ich meine Gedanken aufschreibe.

„Der Atem der Zeit“ ist kein Traum.

Es ist meine Wirklichkeit…


©zeitlos 03/2007

wirbelwind 09.03.2007, 18.53 | (0/0) Kommentare | PL

Notenblatt der Liebe

Mit Kummer oder Glück gefüllte schwarze oder weiße Notenköpfe
auf dem Notenblatt der Liebe.
Die Saiten der Herzgeige zittern
bei jeder Berührung der Seelen-Noten mit dem Bogen
Ein verletzter Schmetterling
schwingt die zarten Flüger
vor Kummer singt jeder Flügerschlag eine schaudernde Melodie,
singend streift das Glück die zarten Knospen der Liebe.
Der Bogen liebkost zärtlich die Saiten der Herzgeige
Die Liebe berührt heftig die Flügel einer tieffliegender Schwalbe
auf dem Notenblatt
baut sie ihr Nest
in der Liebe Frühling
 

©zeitlos 03/2007

wirbelwind 09.03.2007, 02.29 | (0/0) Kommentare | PL

a5.jpg

Bienvenue dans le manége de la vie!   

Menschliches_auge.jpg

Für vieles im Leben gibt es ein Rezept. Man nimmt einfach das, was man zur Hand hat und man verwandelt es in das, was man haben möchte. Liebe, Umstände, Erfahrung, Fantasie gehört dazu. Ist das Leben ein Freibrief für Erfindungen? Ist unser Leben eine individuelle Kreation, deren Patent wir in der Hand haben?
balaton01.jpg
Il y a une prescription pour beaucoup dans la vie. On prend simplement ce qu'on a à la main et on le transforme dans ce qu'on voudrait avoir. L'amour, circonstances, expérience, fantaisie en fait partie. La vie est-elle une charte pour des inventions ? Notre vie est-elle une création individuelle dont nous avons le brevet dans la main ?

Nous avons cette chance inouïe de posséder cette substance miracle, quand nous traversons des temps difficiles, quand nous avons besoin de courage et d'énergie pour faire face au nouveau jour qui naît.
balaton.jpg
Il y a dans la vie une épice rare et inespérée, je dirais même bénie du grand esprit cette poudre magique transforme notre quotidien en rayon de soleil dès qu'elle se répand sur un problème à résoudre, une solution à trouver.

mond.JPG

Apprenons à conjuguer l'amour au quotidien pour que la vie soit plus belle...

©zeitlos


f3dp288xa_1_1.gif

Hoffnung ist ein Stück  ein Urquell inneren Lebendigkeit die einem einen Schritt weiter führt, ohne zu wissen wohin.
©zeitlos



CURRENT MOON
DATENSCHUTZ
Home Archiv Links Kontakt Impressum Home Archiv Links Kontakt Impressum