couleurs de la vie
2019
<<< Oktober >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 010203040506
07080910111213
14151617181920
21222324252627
28293031   
Zufallsspruch:
Der schlimmste aller Fehler ist, sich keines Fehlers bewusst zu sein.

powered by BlueLionWebdesign
iloveyou.gif
Ein Seelengefährte ist ein Mensch,
dessen Herzschlüssel in unser Herzschloss
und unser Herzschlüssel
zu seinem Herzschloss passt.


©zeitlos
Je.jpg

Jede Minute hat ihren eigenen Klang,
jeder Augenblick seine Eigenform,
jede Liebe ihre Eigenart,
jeder Mensch hat seine Besonderheit.

©zeitlos

899887.jpg

Jeder Moment ist ein

unwiederherstellbares

Einzigartiges.

©zeitlos

generation.jpg

Auch wenn du immer
wieder versuchst auf
den Kopf hören,
solltest du begreifen,
dass das
Herz sich
nicht belehren lässt

©zeitlos

abstractheart.jpg

Love begins with a smile,

grows with a kiss

and ends with a teardrop

©zeitlos

h.jpg

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3

Blogeinträge (themensortiert)

Thema: La vie comme elle vient

Dunkelkammer des ICHs

Zum ICH,

mit leisen Schritten wanderte ich

durch die Dunkelkammer des Lebens

die Träume begleiteten mich

in die vergangenen Tage zurück.

Immer an der selben Stelle,

zur selben Stunde,

jeden Tag

spielte mysteriöse Musik

in Adagio c minor.

Das traurige Flâneur begleitete mich

auf Schritt und Tritt.

Zärtlich spielte die Geige ihre Elegie,

erweichte die Atmosphäre,

tränenschwer die Erinnerungen,

fließten langsam dahin  - ins Vergessen.

Eines Tages,

durch das Fenster der Dunkelkammer

strahlte die Morgensonne,

ihre Strahlen brachen sich

und spiegelten die Freude neuer Tage.

Die Geige spielte immer leiser, monotoner

und eines Tages war sie ganz still.

Seit diesem Tag sind alle Türen und Fenster

zur Dunkelkammer meines ICHs offen,

damit die Liebe immer wieder nach Hause findet

©zeitlos 03/2007

wirbelwind 08.03.2007, 17.16 | (0/0) Kommentare | PL

der anbrechende Tag

In der ersten Sekunde des anbrechenden Tages

spanne ich die Leinwand,

nehme die Farbpalette und Pinsel in die Hand

und male die einzelnen Augenblicke die vergehen

pastellfarben an.

Ein zartes gelb nehme ich für den Sonnenschein

der mich durch den Tag begleiten soll.

Himmelblau nehme ich für die Helligkeit.

Ein zartes Rosa für die Sanftheit der Augenblicke.

Ein zartes Grün soll die Hoffnung darstellen.

Ein leuchtendes Rot für die Liebe in den Minuten und Stunden.

Das helle und dunkle Grau des Tages

übermale ich mit dem Regenbogen.

Damit die Farben leuchten können,

belebe ich sie mit einem Lächeln,

beseele sie mit meinen Gedanken,

deren pulsierende Worte

den Tag unvergesslich machen

©zeitlos

wirbelwind 07.03.2007, 18.32 | (0/0) Kommentare | PL

wäre ich mutig.....

Wäre ich mutig,
würde ich mir Flügel kaufen
und würde über hohe Berge,
durch tiefe Täler und über weite Meere fliegen.

Wäre ich mutiger
würde ich mir einen Tauchanzug kaufen
und in unergründliche Seen erforschen.
Ich würde in die Tiefe der Meere tauchen
gegen den Strom schwimmen
und Bungee-Jumping um die Wette
mit dem Wasserfall tanzen.


Mit meinem bischen Mut
lasse ich meiner Seele
unsichtbare Flügel wachsen,
breite sie aus,
umarme die Liebe
und mit jedem Flügelschlag entferne ich
die Grenzen zwischen uns.

Mit meinem bisschen Mut
tauche ich in die Tiefe meiner Seele
ohne Tauchanzug, sondern nackt.

Ich schwimme mit jedem Herzschlag
gegen meine Vernunft
gegen das Wenn und Aber
tanze ich Bungee Jumping
lasse mich von der Liebe
auf den Wellen meines Seelenmeeres treiben

hin zu dir

©zeitlos

wirbelwind 07.03.2007, 18.26 | (0/0) Kommentare | PL

Regentränen

Diese Regentränen diviner Traurigkeit,
Dieser Tränensee in meinen Augen,
diese Kristallperlen auf meinen Wimpern,
die Tränenrinnsale auf meiner Haut.

Sie werden zu Diamanten der Sonne,
schmücken die Sonnenstrahlen
und brechen sich im regenbogenfarbenen Licht.

Nur dieser Regen spielt mit den hohen Absätzen,
als ich in der Straße der Engel,
am Bahnhof des Abschieds,
auf dem Bahnsteig Nummer 0
traurig einem sich entfernenden Zug hinterher sah.

Schön wie eine Landschaft eines entfernten Hafen der Zeit.
Wie transparente Mannequins
laufen Menschen auf dem Bürgersteig,
ein Hauch eines Lächelns auf der kalten Maske im Gesicht
auf dem regennassen Asphalt dieser amorphen Stadt.

©zeitlos

wirbelwind 06.03.2007, 02.34 | (0/0) Kommentare | PL

ich lache frühlingsfarbene Freude

Diese Sonnenstrahlen
mit den Wimpern der Zeit verflochten,
der zarte Wind zerrt an den Goldfedern,
die Honigluft, das Parfüm der pastellfarbenen Knospen,
Das Matinée - Konzert der Vögel auf den keimenden Ästen
die Symphonie der Sinne.
Dieser Frühling rauscht in meinen Venen,
seine Wasserfälle lähmen meine Traurigkeit

Ich lache....
Ich lache die Freude aus dem Herzen
und sprühe die Liebe
frühlingsfarben an
©zeitlos

wirbelwind 06.03.2007, 02.31 | (0/0) Kommentare | PL

pastellfarbenes Erwachen


Pastellfarbenes Erwachen
vom Morgentau geküsst,
vom lauen Frühlingswind liebkost.
Zauberst Knospen an die Äste
die den Himmel atmen,
die Sonnenstrahlen essen,
und regenbogenfarben sehen.
Male die Liebe frühlingsfarben in den Himmel
wenn er Silbertränen weint,
die Nebelfedern verzaubere in Engelsflügel.
Male einen spektrumfarbenen Triumphbogen
in die Sinne
und erinnere sie an die Schönheit des Lebens
auf der endlos wechselnden
Bühne der Jahreszeiten

©zeitlos 2007

 

wirbelwind 06.03.2007, 02.26 | (0/0) Kommentare | PL

auf dem Weg

Meinem Herzen bin ich oft gefolgt

und kam an kein Ziel.

Und oft folgte ich der bitteren Logik

und das Ziel war unerreichbar.

Ist der Weg zu lang und uneben,

stolpert oft das Herz.

In den Stürmen der Zeit,

auf Umwegen,

auf dem Weg des Zulassens,

der Liebe.

©zeitlos

wirbelwind 04.03.2007, 07.54 | (0/0) Kommentare | PL

Früh-Jahre

Ihr Lächeln vereist,


auf den Lippen blühen Eisblumen,
Raureif auf ihren Wimpern,
zu Eiszapfen gefrorene Tränen,
klirrende Kälte auf den Frühjahren ihrer Liebe liegt Schnee.


Im Kamin knistern Teile vom Baum der Zeit
Frühlinge, Sommer, Herbste und Winter.
Baumring für Baumring zerspringt,
entblättert Erinnerungen und Emotionen sprühen Funken
die im Augenblick zerbarsen.


Die Wanduhr zählt monoton tickend,
Einheit für Einheit vergangener Tage.
Einen langen Weg wandern sie zurück,
durch die Dunkelkammer ihrer Liebe.


Auf den Früh-Jahren liegt Schnee,
doch sie wagen den langen Weg zurück.
Hinter ihnen glitzern Schneespuren im Mondlicht.
Der runde Mond als Leibwächter folgt ihnen auf Schritt und Tritt dahin.....


Die Augen zur Welt geschlossen,
schneebedeckt die Wimpern.
Bevor sie einschlafen säen sie Eisblumen auf ihre Lippen.

Der Wind biss in ihre Ohren
und zerfleischte ihre Gefühle wie ein hungriger Wolf.
Die Farbe der Liebe nährte ihre Lippen,
die Eisblumen tranken sich gesund.
Worte zerrissen die eisige Kälte
und die Früh-Jahre ihrer Liebe zeigt erste Knospen

©zeitlos


wirbelwind 02.03.2007, 17.28 | (0/0) Kommentare | PL

nach und nach

 

.....nach und nach

Am ersten Tag
ist die Liebe ein Stückchen Frühling,
eine grüne kleine Knospe mit rotem Herzbeutel
aus vielen Gefühlshäuten.
Mit jedem weiteren Tag der Zärtlichkeit
- Metamorphose mit der Zeit,
wächst sie langsam zur Blüte heran.
 
Nach und nach öffnet sie sich
Pétale für Pétale
die kleinen Geheimnisse für sich behaltend
enthüllt sie ihre Seele all' ihre Pracht, all' ihre Farben
in einer wunderschönen Blüte,
betört alle Sinne. 
Am besonderen Tag der Reife
ist die Liebe ein wundervoller Frühling der Seele.
 

©zeitlos

wirbelwind 02.03.2007, 17.18 | (0/0) Kommentare | PL

Circle Of Life

Man sagt, das Leben ist ein Kreis

mit immer wiederkehrenden Dingen.

Dinge kehren oft zu ihrem Ursprung zurück

wie hungrige Kometen.

Man muss sie nur rechtzeitig erkennen.

Warten, warten an der selben Stelle

wie ein Liebespaar beim ersten Rendevous

endlos warten bis die Füße

aus allen Schuhen herauswachsen

und die Zeit Löcher in die Sohlen frisst.

Bedeutet es, dass die verblühten Akazien

im Frühling als Knospe wiederkehren

mit ihrem Nektar die Sinne der Bienen betäubt?

Bedeutet es, dass du mich lieben wirst

über Millionen von Lichtjahren?

Vielleicht dauert ein Lichtjah nur ein einen einzigen Augenblick.

Wer weiß das schon?

Ich habe schon begonnen

auf dich zu warten

Augenblick für Augenblick

die Zeit mit dem Haar messend

Ewigkeit für Ewigkeit.

©zeitlos

wirbelwind 02.03.2007, 16.59 | (0/0) Kommentare | PL

a5.jpg

Bienvenue dans le manége de la vie!   

Menschliches_auge.jpg

Für vieles im Leben gibt es ein Rezept. Man nimmt einfach das, was man zur Hand hat und man verwandelt es in das, was man haben möchte. Liebe, Umstände, Erfahrung, Fantasie gehört dazu. Ist das Leben ein Freibrief für Erfindungen? Ist unser Leben eine individuelle Kreation, deren Patent wir in der Hand haben?
balaton01.jpg
Il y a une prescription pour beaucoup dans la vie. On prend simplement ce qu'on a à la main et on le transforme dans ce qu'on voudrait avoir. L'amour, circonstances, expérience, fantaisie en fait partie. La vie est-elle une charte pour des inventions ? Notre vie est-elle une création individuelle dont nous avons le brevet dans la main ?

Nous avons cette chance inouïe de posséder cette substance miracle, quand nous traversons des temps difficiles, quand nous avons besoin de courage et d'énergie pour faire face au nouveau jour qui naît.
balaton.jpg
Il y a dans la vie une épice rare et inespérée, je dirais même bénie du grand esprit cette poudre magique transforme notre quotidien en rayon de soleil dès qu'elle se répand sur un problème à résoudre, une solution à trouver.

mond.JPG

Apprenons à conjuguer l'amour au quotidien pour que la vie soit plus belle...

©zeitlos


f3dp288xa_1_1.gif

Hoffnung ist ein Stück  ein Urquell inneren Lebendigkeit die einem einen Schritt weiter führt, ohne zu wissen wohin.
©zeitlos



CURRENT MOON
DATENSCHUTZ
Home Archiv Links Kontakt Impressum Home Archiv Links Kontakt Impressum