couleurs de la vie
2019
<<< September >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
30      
Zufallsspruch:
Meist verliert man nur dann etwas, wenn man zu viel gewinnen möchte.

powered by BlueLionWebdesign
iloveyou.gif
Ein Seelengefährte ist ein Mensch,
dessen Herzschlüssel in unser Herzschloss
und unser Herzschlüssel
zu seinem Herzschloss passt.


©zeitlos
Je.jpg

Jede Minute hat ihren eigenen Klang,
jeder Augenblick seine Eigenform,
jede Liebe ihre Eigenart,
jeder Mensch hat seine Besonderheit.

©zeitlos

899887.jpg

Jeder Moment ist ein

unwiederherstellbares

Einzigartiges.

©zeitlos

generation.jpg

Auch wenn du immer
wieder versuchst auf
den Kopf hören,
solltest du begreifen,
dass das
Herz sich
nicht belehren lässt

©zeitlos

abstractheart.jpg

Love begins with a smile,

grows with a kiss

and ends with a teardrop

©zeitlos

h.jpg

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3

Blogeinträge (themensortiert)

Thema:

Muttertag

A Mother is not a person to lean on
but a person to make leaning unnecessary.

(Eine Mutter ist nicht zum Anlehnen da,
sondern sie macht das Anlehnen überflüssig.)

Dorothy Fisher


God could not be everywhere, so he made mothers.

Gott konnte nicht überall sein, so erschuf Er die Mütter.

Nun ich bin der Meiniung, dass jeder einzelne Tag ein Muttertag ein Kindertag und ein Vatertag sein sollte. Man kann Liebe, Respekt, Dank, Bewunderung usw. nicht auf einen einzigen Tag beschränken.

Daher habe ich eher eine distanzierte Art, was die Kommerzialisierung dieser "festgelegten" Tage betrifft.

Eine Mutter setzt kein neues Leben in die Welt, sondern schenkt einem Menschenkind Leben und macht ihm begreiflich, dass das erste Wort nicht "Mama" sondern L i e b e  ist
©zeitlos Mai 2007

wirbelwind 11.05.2007, 21.07 | (0/0) Kommentare | PL

zum 100sten Mal Muttertag

Wie so viele Festtage, so hat auch der Muttertag seinen Ursprung in der vorchristlichen Zeit. Fast jeder Kulturkreis hatte wenigstens eine hoch verehrte Göttermutter, mit der sich auch die irdischen Mütter identifizieren konnten. So hatten die Griechen ihre Hera, die Römer Juno oder Kybele, die Kelten verehrten Manu, die Germanen Frigga oder Frija.

in England, und es war ein Mann, der den "Motheringday" ins Leben rief, nämlich Henry III. (1216-1279). Er legte ihn auf Laetare, den letzten Fastensonntag vor Ostern, und er wurde ins Leben gerufen, um der Kirche als religiöse Mutter zu gedenken.

Diese Traditionen für Laetare kennt man übrigens auch in Thüringen und in Frankre1909 wurde der Muttergedenktag jedenfalls in 45 amerikanischen Bundesstaaten offiziell eingeführt und 1914 von Präsident Woodrow Wilson zum nationalen Feiertag ausgerufen. Nun war auch das Datum festgelegt: der jeweils 2. Sonntag im Mai.

In Gedenken an Anne Jarvis Mutter, deren Lieblingsblumen Nelken waren, setzte sich bald der Brauch durch, an diesem Tag eine Nelke zu tragen, eine farbige für lebende Mütter, eine weiße für verstorbene Mütter.

Wirklich verbreitet hat sich die Idee des Muttertages aber dann doch von Amerika aus:

Ann Marie Reeves Jarvis: Die erste, die sich dort mit der Idee eines Muttertages beschäftigte, war Ann Marie Reeves Jarvis. Von ihren 11 Kindern erreichten nur 4 das Erwachsenenalter. 1858 gründete sie die "Mothers Days Works Clubs", die sich für die Beseitigung sanitärer Missstände einsetzen sollten, welche die Hauptursache für die hohe Kindersterblichkeit darstellten. Erregte damit allerdings nur wenig Aufmerksamkeit.

Anne Jarvis (gestorben 1946) musste die totale Kommerzialisierung ihrer Friedensidee noch miterleben. sie war übrigens ganz entsetzt über die kommerzielle Lawine, die sie da in Gang gesetzt hat. Sie hat es sehr bereut, sich für einen Muttertag eingesetzt zu haben, ist einige Male verhaftet worden, als sie bei öffentlichen Muttertagsveranstaltungen protestierte und ist einsam und verbittert gestorben.

wirbelwind 11.05.2007, 13.52 | (0/0) Kommentare | PL

Gedanken(Müll)

Im Laufe der Zeit sammeln wir so viel Gedanken- und Gefühlsmüll an und nennen es Erinnerungen. Wir sind schon fast Weltmeister im Sammeln und Festhalten.

Wir trennen nicht immer, eher selten oder falsch die guten von schlechten und nutzlosen Erinnerungen. Vergangene Schmerzen, alte Vorsichtsmaßnahmen die heute nicht mehr aktuell sind, alte Ängste die uns bewiesen haben, dass sie unbegründet waren füllen noch unsere Gedanken und unser Herz.

Auch wenn alles zur Geschichte unseres Lebens gehört, zu einer Zeit die war, zu Gefühle die unser Leben und UNS geprägt haben, sollten wir bereit sein die guten und nützlichen Gedanken und Gefühle von den nutzlosen, einengenden zu trennen.

Wir ändern unsere Kleidung, unsere Vorlieben, unsere Gewohnheiten, wieso sollten unsere Gefühle und unsere Gedanken dies nicht mit uns tun?

©zeitlos

Wieso haben wir da unsere Bedenken die das verhindern, oder uns sogar Schuldgefühle einreden?

wirbelwind 10.05.2007, 21.44 | (0/0) Kommentare | PL

29mai.jpg

wirbelwind 10.05.2007, 02.28 | (0/0) Kommentare | PL

Maigloeckchen.jpg

wirbelwind 10.05.2007, 02.25 | (1/1) Kommentare (RSS) | PL

Stell dir die Liebe wie ein gutes Buch vor: kannst du allein vom Einband, oder einer Rezession schließen ob das Buch wirklich gut ist, ob es dich erreicht? Du kannst nur dann sagen ob das Buch wirklich gut ist, wenn du es gelesen hast. So ist es auch mit der Liebe. Um jemanden zu lieben musst du sein Inneres kennen, das was sich deinen äußeren Auge entzieht und nur dein inneres Auge sehen lässt
©zeitlos

wirbelwind 10.05.2007, 02.16 | (0/0) Kommentare | PL

Freundlichkeit die vom Herzen kommt, erkennst du daran, wenn sie dich absichtslos überrascht und ein Lächeln in dein Gesicht zaubern kann, wenn die Traurigkeit deine Augen mit Tränen zu überschwemmen droht

©zeitlos

wirbelwind 10.05.2007, 02.14 | (0/0) Kommentare | PL

Die Grenze zwischen den Gegensätzen verläuft fließend wie der Übergang von Licht und Schatten im Laufe eines sonnigen Tages. Wo eben noch Schatten war ist plötzlich Licht, sobald die Strahlen der Sonne ein Stückchen weiterwandern. Wo Liebe war ist plötzlich Gleichgültigkeit, oder sogar Hass, weil die Sonne sich zum Schlafen hingelegt hat. Wo Freundschaft war ist plötzlich Krieg, weil die Sonne sich versteckt hat.

So ist zwischen den Gegensätzen nur eine zarte Haut die reißt, wenn sie zu sehr strapaziert wird. So ist es auch im Leben. Licht und Schatten geben sich die Hand. Und da der Mensch ja von Natur aus ein Werdender ist, lernt er immer Neues dazu, wenn er seinen Urinstinkt nicht ganz verliert: das Vertrauen.

©zeitlos

wirbelwind 10.05.2007, 02.12 | (0/0) Kommentare | PL

Es ist das Natürlichste auf der Welt, der Kreislauf der Natur und nicht zuletzt, der Kreislauf des Lebens, wenn es mal auf und ab geht, wenn der Fluss des Lebens hohe Wellen schlägt, oder ruhig seinen Lauf nimmt. Der Sinn für das Lebens ist wie die Gezeiten für die Natur. Der Mensch gibt dem Leben einen Sinn, somit findet er Halt, wie die Natur den Gezeiten stets die Stirn bietet und das Wechselspiel zwischen Ebbe und Flut koordiniert.

©zeitlos

wirbelwind 10.05.2007, 02.10 | (0/0) Kommentare | PL

mein Buch

Es ist in der Vorbereitungsphase - mein Buch.

Nun suche ich den passenden Titel dazu und kann mich nur schwer entscheiden.

 

  1. Der Wald der Worte
  2. Der Durst der Worte
  3. Farben des Lebens - Couleurs de la vie
  4. Symphonie der Worte
  5. Gezeiten des Herzens - Riviére des sentiments
  6. Wortvoll
  7. Wortgewitter
  8. Wortzeitreise
  9. Der Buchstabenweg

 

wirbelwind 26.04.2007, 23.40 | (3/0) Kommentare (RSS) | PL

a5.jpg

Bienvenue dans le manége de la vie!   

Menschliches_auge.jpg

Für vieles im Leben gibt es ein Rezept. Man nimmt einfach das, was man zur Hand hat und man verwandelt es in das, was man haben möchte. Liebe, Umstände, Erfahrung, Fantasie gehört dazu. Ist das Leben ein Freibrief für Erfindungen? Ist unser Leben eine individuelle Kreation, deren Patent wir in der Hand haben?
balaton01.jpg
Il y a une prescription pour beaucoup dans la vie. On prend simplement ce qu'on a à la main et on le transforme dans ce qu'on voudrait avoir. L'amour, circonstances, expérience, fantaisie en fait partie. La vie est-elle une charte pour des inventions ? Notre vie est-elle une création individuelle dont nous avons le brevet dans la main ?

Nous avons cette chance inouïe de posséder cette substance miracle, quand nous traversons des temps difficiles, quand nous avons besoin de courage et d'énergie pour faire face au nouveau jour qui naît.
balaton.jpg
Il y a dans la vie une épice rare et inespérée, je dirais même bénie du grand esprit cette poudre magique transforme notre quotidien en rayon de soleil dès qu'elle se répand sur un problème à résoudre, une solution à trouver.

mond.JPG

Apprenons à conjuguer l'amour au quotidien pour que la vie soit plus belle...

©zeitlos


f3dp288xa_1_1.gif

Hoffnung ist ein Stück  ein Urquell inneren Lebendigkeit die einem einen Schritt weiter führt, ohne zu wissen wohin.
©zeitlos



CURRENT MOON
DATENSCHUTZ
Home Archiv Links Kontakt Impressum Home Archiv Links Kontakt Impressum